LED-Wissen

Begriffe aus der „Licht- & Lampensprache”

Mit der neuen LED-Technologie sind auch neue, bzw. noch unbekannte Begriffe aufgetaucht. So wie früher z. B. die Wattzahl über die Helligkeit der Glühbirne Auskunft gab, gibt es heute Lumen, Kelvin und Co. Damit Sie sich bei unseren Produktbeschreibungen gut zurecht finden oder die verschiedenen LED-Lampen miteinander vergleichen können, finden Sie hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Begriffe aus der „Licht- und Lampensprache".

Kelvin (K) und Lichtfarbe

Kelvin (K) ist die Einheit der Farbtemperatur. Damit wird die Lichtfarbe der LED-Lampe beschrieben. Je „wärmer" das Licht erscheint, desto niedriger ist der Wert in Kelvin. Beispiel: Eine LED-Lampe mit einer Farbtemperatur von 2700 K erscheint „wärmer" als eine Lampe mit einer Farbtemperatur von 3500 K. Grundsätzlich wird zwischen Warmweiß (unter 3300 K), Neutralweiß (von 3300 K bis 5300 K) und Tageslichtweiß (über 5300 K) unterschieden. Im Wohnbereich und ähnlichen Umgebungen werden i. d. R. warme Lichtfarben bevorzugt.

Lumen (lm)

Lumen (lm) ist die Einheit des Lichtstroms. Damit wird die von der LED-Lampe in alle Richtungen abgegebene Lichtmenge beschrieben. Je mehr Lumen eine LED-Lampe hat, desto heller ist sie. Beispiel: Eine LEDON LED-Lampe mit 600 lm ist heller als eine LED-Lampe mit 400 lm.

Farbwiedergabe-Index (Ra)

Der so genannte Farbwiedergabeindex (Ra) gibt Auskunft, wie natürlich Farben im Licht einer LED-Lampe wiedergegeben werden. Je niedriger der Wert, desto schlechter ist die Farbwiedergabe. Die Glühlampe mit dem höchstmöglichen Farbwiedergabeindex von Ra = 100 dient dabei als Basis. Ra-Werte von ≥ 80 signalisieren gute bis sehr gute Farbwiedergabeeigenschaften, Ra = 90 eine exzellente Farbwiedergabe und damit höchste Lichtqualität.
 
Welche Ra-Werte LEDON LED-Lampen haben, können Sie bei den jeweiligen Produkten im Datenblatt nachlesen. Oft wird der Farbwiedergabeindex anstelle von „Ra" mit „CRI" angegeben. CRI ist die Abkürzung für „Color Rendering Index" und die englische Übersetzung für „Farbwiedergabeindex".

Glühlampen-Äquivalenzwert (W)

Watt (W) ist die Einheit des Energieverbrauchs. Jahrzehntelang diente der Energieverbrauch der Glühlampe (in Watt) als Maß für die Helligkeit. Deshalb geben wir bei unseren LEDON LED-Lampen auch das entsprechende Glühlampenäquivalent an. Die Vergleichswerte sind in den EU-Verordnungen 244/2009 und 1194/2012 festgeschrieben. Die Helligkeitswirkung einer LED-Lampe hängt jedoch auch von der Leuchtenart und der Lampenposition ab. Die meisten LED-Lampen strahlen aufgrund ihrer Bauweise ihr Licht in überwiegend eine Richtung ab. So kann eine LED-Lampe mit einem niedrigeren Glühlampen-Äquivalenzwert (z. B. 35W statt 40W) trotzdem eine hellere Ausleuchtung bewirken.

Energieverbrauch (W)

Watt (W) ist die Einheit des Energieverbrauchs. Damit wird die Leistungsaufnahme der LED-Lampe beschrieben. LEDON LED-Lampen benötigen bis zu 85% weniger Energie als Glühlampen und damit viel weniger Watt. Beispiel: Glühbirnen bis zu 40 Watt können von einer LEDON LED-Lampe mit 6 Watt ersetzt werden (6W entsprechen 15% von 40W).